Was macht eine Doula?

Eine Doula ist in erster Linie für dich DA. Ganz im Sinne der ursprünglichen Wortbedeutung "Dienerin der Frau" trägt sie zu DEINER selbstbestimmten Geburt bei. Eine Doula...

  • akzeptiert dich so wie du bist und unterstützt das, was DU willst
  • ist geduldig und gut gelaunt - auch wenns länger dauert
  • ist auch am Wochenende und in der Nacht verfügbar
  • qualifiziert sich durch Menschlichkeit, Intuition und Wärme
  • lernt bei jeder Geburt dazu
  • begleitet dich in einer der spannendsten Phasen in deinem Frauenleben
  • plant mit dir gemeinsam dieses wunderbare Erlebnis
  • ist auch in schwierigen Situationen an deiner Seite
  • organisiert bei Bedarf weitere Unterstützung
  • konzentriert sich ganz auf dich
  • glaubt an dich und deine weibliche Kraft
  • feiert mit dir das Fest der Geburt
  • ist an deiner Seite - von Frau zu Frau

Was macht eine Doula NICHT?

Eine Doula macht nichts, was du nicht möchtest. Es geht nicht um sie, sondern nur um dich und dein Baby. Sie mischt sich in keine medizinischen Entscheidungen und argumentiert nicht. Sie ist weder medizinisch, noch psychologisch ausgebildet. Genauso wenig berät sie dich im Sinne eine*r Lebens- und Sozialberater*in. Ihr begegnet euch immer auf der selben Ebene - von Frau zu Frau. Sollte eine Doula weitere Leistungen anbieten, ist davon auszugehen, dass sie dafür eine eigene Ausbildung absolviert hat. Bitte frag im Zweifelsfall bei deiner Doula nach, ob sie die erforderlichen Qualifikationen für bestimmte Leistungen hat!